Kommentare 0

Zuhören statt Niederbrüllen

Podcast_BR2Notizbuch

Über den Zauber des Zuhörens

Nur wer klar kommuniziert, was er will, bekommt es auch. Stimmt. Aber nur halb. Die anderen 50 Prozent der erfolgreichen Kommunikation kommen durch gutes Zuhören. Nur dadurch können Konflikte mit Kollegen, Partnern oder Vorgesetzten gewaltfrei gelöst werden. Wie das geht, erklärt Konfliktberater Benjamin Volk.

Von: Meret Reh

Redaktion: BR 2 Notizbuch

Stand: 30.05.2016

Als Podcast auf BR2: Link

oder hier zum direkt hören:

 

Kommentare 0

Der Dialog schafft ein kreatives Feld

David Bohm über den Dialog und die implizite Ordnung

Der berühmte US-Amerikanische Quantenphysiker David Bohm (1917 – 1992) hat seine Erkenntnisse als Physiker auf den Dialog zwischen Menschen ausgeweitet.

Nach Bohm geht es im Dialog nicht darum sich durchzusetzen, „Punkte zu machen“, rhetorisch zu brillieren und mit der eigenen Meinung zu gewinnen, sondern um einen Gewinn für alle Beteiligten durch neue Einsichten und Erkenntnisse in einem gemeinsam gestalteten, kreativen Feld. Erstrebt wird also eine klassische Win-Win-Situation, die grundsätzlich nicht mit einem „Konsens“ gleichzusetzen ist, wie er etwa als Ergebnis von Debatten angestrebt (aber selten erreicht) wird. [Dialogische Intelligenz; 2015; Martina, Johannes F und Tobias Hartkemeyer]

Weiterlesen

Kommentare 0

Konfliktlösung aus dem Netz – Online-Mediation

Online-Mediation bietet hohe Flexibilität und einen schützenden Rahmen

Die Mediation ist eine Konfliktlösungsmethode, die immer beliebter wird, weil sie schnell durchgeführt werden kann und kostengünstig ist. Voraussetzung ist jedoch, dass sich die Streitenden (Medianden) mit einem Mediator oder einer Mediatorin an einem Ort treffen. Dies kann in manchen Fällen eine große Hürde sein, da möglicherweise Parteien davor zurückschrecken, sich auf eine Begegnung einzulassen. Zudem gibt es Situationen, in denen es nicht möglich ist, Medianden und MediatorIn, aufgrund der geografischen Lage, schnell genug zusammen zu bringen. Weiterlesen

Kommentare 0

Projektgestaltung im Einklang mit unserer Natur

Dragon Dreaming: Träumen und Feiern gehört dazu!

 

Der Australier John Croft hat die Projektmethode „Dragong Dreaming” miterschaffen. Dragon Dreaming hat die Natur, den Mensch und die Gemeinschaft  im Blick. Projekte werden gleichzeitig als gemeinsames Entwicklungsfeld  angesehen. Im Zentrum steht die Kommunikation und besonders das Zuhören (deeper listening). Stillephasen  sowie wertschätzende und effektive Gesprächsrituale sind ein wichtiger Teil davon. Weiterlesen

Benjamin Volk Demokratiekonferenz
Kommentare 0

Benjamin Volk moderiert Demokratiekonferenz

Vernetzen und aufklären

Von Annalena Ehrlicher,  (Süddeutsche Ebersberger Teil 28.2.2016)

„Was uns verbindet, sind unsere Bedürfnisse“, sagt Benjamin Volk bei der ersten Demokratiekonferenz des Förderprogramms Grass21 in Ebersberg. Volk ist vom Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation München und gibt als Moderator den etwa 30 Teilnehmern zu Beginn einige Hinweise für ein möglichst offenes Gesprächsklima – was durchaus angemessen ist, bedenkt man, aus was für unterschiedlichen Bereichen die Teilnehmer kommen. Neben Vertretern der Asylhelferkreise sind Jugendpfleger aus verschiedenen Gemeinden und Vertreter des Kreisjugendrings, ebenso jedoch Politiker wie Landtagsabgeordneter Thomas Huber (CSU) oder Grafings Bürgermeisterin Angelika Obermayr (Grüne) anwesend. Weiterlesen

Kommentare 0

Wie Kommunikation menschlicher gestaltet werden kann

Kommunikation menschlicher gestalten

Begriffe, die komplexe Sachverhalte zusammenfassen, vereinfachen unsere Kommunikation. Man spart dadurch Zeit. Gleichzeitig besteht die Gefahr, dass daraus eine Versachlichung und Generalisierung resultiert und der Mensch mit seinen Bedürfnissen dahinter zurücktritt. Mit der Frage wie es anders gehen kann, beschäftigt sich der folgende Blogartikel. Weiterlesen

Kommentare 0

Warum ich eine „Männerrunde“ initiiere

Wozu soll es gut sein, dass sich Männer zusammensetzen und sich erzählen, was sie im Leben bewegt, wofür sie Leidenschaft entwickeln und womit sie Schwierigkeiten haben?

„Das klingt doch irgendwie nach Therapie und Selbsthilfegruppe. Ich komme bestens zurecht.“

„Was müssen das für seltsame Typen sein, die bei so etwas mitmachen.“

 

So oder so ähnlich hätte ich vor ein paar Jahren auch geantwortet, wäre da nicht dieses Wochenende vor zwei Jahren gewesen, an dem ich selbst an einer Männergruppe teilnahm. Wir saßen im Kreis, stellten uns vor und bald darauf saß ich einem der Teilnehmer in einer Zweierübung gegenüber. Weiterlesen